Wie fühlt sich eine Schlange? Warum haben Kröten Drüsen?

In der letzten Schulwoche besuchten die 5. Klassen der Christlichen Schule Johanneum die Kinder- und Jugendfarm, betrieben durch das Christlich-Soziale Bildungswerk e.V. Die Klasse 5b arbeitete, begleitet durch die Biologielehrerin Frau Wiesenberg und die Klassenlehrerin Frau Michel, am 21. Juni 2017 zum Thema „Wirbeltiere“. In fünf Gruppen wurde zu Fischen, Lurchen, Kriechtieren, Vögeln und Säugetieren recherchiert.

Wir fanden besonders gut, dass wir viele Tiere anfassen durften, so dass wir auch fühlen konnten, wie die Haut, die Federn oder das Fell beschaffen sind. Manche trauten sich sogar eine Königsphyton um den Hals zu legen, einen Springfrosch auf der Hand zu halten und den Herzschlag eines Entenkükens zu fühlen.

An den einzelnen Stationen erklärten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Farm ganz geduldig, wie die jeweiligen Tiere leben, was sie fressen und wie sie an ihren Lebensraum angepasst sind. Ganz mutige Kinder durften am Ende des Tages sogar noch eine Ziege melken – ein wahrer Höhepunkt für unsere Klasse.

Wir möchten und ganz herzlich für diesen beeindruckenden Tag bedanken. So macht der Biologieunterricht viel mehr Spaß.

Über diesen Beitrag

Rubrik: Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 10.07.2017

Autor: Xenia, Martha, Johannes (5b)

Bildnachweis: Vielen Dank an Frau Michel für die Fotos.